Visit Homepage
Springe zum Inhalt →

Nicht jeder ist Valentino

Cecilia Capello und Diego Amorin sind ein wunderbares Tango-Paar. Über Ostern waren sie in Köln, gaben vier Workshops im Don Tango Club. Wir entschieden uns für Workshop IV: “Kleine Sprungfiguren – an den Salon angepasst”.

Cecilia Capello und Diego Amorin vor Beginn des Workshops “Kleine Sprünge” in Köln
Gleich zu Anfang ließ Diego seine Cecilia elegant auf seinem Oberschenkel landen. Ja, genau so etwas hatte ich als Unterrichtsstoff erhofft. Endlich mal eine Schlusspose mit dem besonderen Pfiff.

“Das werden wir heute nicht zeigen”, sagte Diego. Stattdessen wollte das Paar aus Buenos Aires in die Urzeiten des Tango argentino zurückführen und uns Sprünge beibringen, wie sie einst Rudolph Valentino getanzt hat. Schauen Sie sich das Video an, dann bekommen Sie einen Eindruck.

Wir mussten schnell feststellen: Nicht jeder ist Valentino. Und im Salon würden wir diese Figuren auch niemals aufführen können.

Es fügte sich, dass meine Liebste nach dem ersten gelungenen Sprung Schmerzen im Knie verspürte, Spätfolgen einer Verletzung, die sie gerade überstanden glaubte. Also haben wir mit einer guten Entschuldigung auf weitere Sprünge verzichtet.

Ansonsten bleibt die Lehre: Augen auf beim Workshop-Kauf.

(Tango-Sprünge: Das Video zeigt Rudolph Valentino in dem Stummfilm “Four Horsemen of the Apocalypse – with new tangos” aus dem Jahr 1921. Die Musik wurde bei den Vorführungen live gespielt.)

Veröffentlicht in Blog

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert Nutzerdaten im Einklang mit dem europäischen Recht. Wenn Sie alles Tracking verhindern wollen, wird ein Cookie gesetzt, der Ihre Wahl für ein Jahr speichert.
Ich stimme zu Ich lehne ab
629